In Rheinau droht der Reinfall

«Mr. @elonmusk, we have a problem», twitterten die Initianten des Projekts für ein bedingungsloses Grundeinkommen, mit dem 770 Einwohner der Zürcher Gemeinde Rheinau ein Jahr lang mit je 2500 Franken monatlich beschenkt werden sollen. Der Tesla-Gründer soll das Crowdfunding zur Finanzierung des Experiments retten. Denn drei Tage vor Torschluss sind von den benötigten 6,1 Millionen Franken gerade mal 150671 Franken oder 2,5 Prozent gesammelt. Die Initianten wollen «eine mögliche neue Zukunft testen», beobachten, wie sich das Grundeinkommen auf eine bestehende Gemeinschaft auswirkt und was mit den Menschen passiert. Sie wollen «Daten und Informationen für den internationalen Diskurs generieren». Noch bleibt Elon Musk oder anderen Gönnern Zeit bis Dienstagmittag, um das Experiment zu retten.

Ein Scheitern wäre kein grosser Verlust. Die Versuchsanordnung ist so gewählt, dass man aus dem Experiment nicht viel lernen kann. Die Begünstigten wissen, der Geldsegen hört nach einem Jahr auf. Sie werden deswegen nicht ihren Job hinschmeissen. Das Grundeinkommen erhält nur, wer weniger als 2500 Franken verdient, also vor allem Stellenlose, Studenten, Rentner und Hausfrauen.

Das Grundeinkommen als Herdprämie. Daraus lassen sich keine Erkenntnisse über Verhaltensänderungen oder gesellschaftliche Folgen gewinnen. Positiv am Experiment ist die Finanzierung durch Spenden statt Steuergelder. Offenbar waren aber bis gestern Mittag erst 1223 Gönner dazu bereit. An der Volksabstimmung über die Grundeinkommensinitiative im Juni 2016 hatten 568660 mit Ja gestimmt. Da war es halt noch gratis.

Dieser Beitrag erschien zuerst in der SonntagsZeitung vom 2. Dezember 2018

 


 

Nachtrag

 

crowdfunding_Rheinau

Elon Musk eilte nicht zu Hilfe, und auch sonst niemand. Das Crowdfunding endete bei 151’666 Franken – etwa 2,5 Prozent des benötigten Betrags. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s